Branchenführer › Eintrag

Gesundheitsamt Hildesheim

Präventionsprogramm PIAF®/Heilpraktikergesetz

Ludolfinger Straße 2
31137 Hildesheim

Telefon: 05121 - 3097461
E-Mail:

Präventionsprogramm PIAF®

Verzögerungen in der Entwicklung der Sinnes- oder Wahrnehmungsfunktionen wie auch der Bewegungsoder
Sprachentwicklung sind für die gesamte kindliche Entwicklung hinderlich. Insbesondere wenn diese Schwierigkeiten spät oder gar nicht erkannt werden, können für den Schulerfolg und damit für die gesamte psychosoziale Entwicklung der betroffenen Kinder schwerwiegende Folgen resultieren. Ziel des Präventionsprogramms PIAF® (Prävention In Aller Frühe) ist daher, Entwicklungsverzögerungen in diesen Bereichen früh zu erkennen, Entwicklungsbesonderheiten von
Entwicklungsproblemen unterscheiden zu helfen und vor allem bei der angemessenen Förderung zu unterstützen. Dazu werden zwei Jahre vor der Einschulung vor Ort in den Kindertagesstätten gemeinsam mit den Erzieherinnen/Erziehern, den Eltern und Fachleuten aus Jugendund Gesundheitsamt alle Kinder untersucht. Direkt im Anschluss an die Untersuchung wird in einem gemeinsamen Beratungsgespräch mit den Eltern und der/dem jeweiligen Erzieherin/Erzieher das weitere Vorgehen besprochen und ein schriftliches Protokoll für die/ den behandelnde/-en Kinder- bzw. Hausärztin/-arzt erstellt. Ggf. wird den Eltern auch empfohlen, Rat und
Unterstützung externer Fachleute
einzuholen. Das Angebot besteht auch für Kinder, die keine Kindertagesstätte besuchen.

Tätigkeiten nach dem Heilpraktikergesetz

Personen, die im Landkreis Hildesheim als Heilpraktikerin/Heilpraktiker tätig werden wollen, bedürfen einer beim Gesundheitsamt zu beantragenden
Erlaubnis. Die Antragstellerin/der Antragsteller muss das 25. Lebensjahr vollendet und mindestens einen Hauptschulabschluss erworben haben. Zudem müssen die Personen nach ärztlichem Zeugnis geistig und körperlich für die Tätigkeit geeignet sein und es darf kein gerichtliches oder staatsanwaltliches Ermittlungsverfahren gegen sie anhängig sein. Die für die Erlaubniserteilung
erforderliche Überprüfung der Kenntnisse und Fähigkeiten erfolgt ggf. als schriftliche und mündliche Prüfung beim Gutachterausschuss für Heilpraktiker des Niedersächsischen Landesamtes für Soziales, Jugend und
Familie – Außenstelle Lüneburg.

Handwerk in der Region Hannover Handwerkermagazin-Logo

Das große Handwerkermagazin

Sie wollen renovieren, modernisieren oder sanieren?
Wir informieren Sie über alles Wissenswerte zum Thema. mehr

Ortsauswahl Karte Hannover Lehrte Uetze Burgdorf Burgwedel Wedemark Isernhagen Langenhagen Neustadt Garbsen Wunstorf Seelze Barsinghausen Ronnenberg Gehrden Hemmingen Laatzen Sehnde Sarstedt Pattensen Wennigsen Springe Bad Münder

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

Telefon (05 11) 518-13 79
Telefon

Sie lesen gerade: Gesundheitsamt Hildesheim - Präventionsprogramm PIAF®/Heilpraktikergesetz, Hildesheim