Branchenführer › Eintrag

Starke, Ralph

Praxis für Zahnheilkunde und Implantologie

Schützenallee 35-37
31134 Hildesheim

Telefon: 05121 - 36696
Telefax: 05121 - 36664

Internet: http://www.implantologie-hildesheim.de
E-Mail:

Unsere Leistungen für Sie:

  • Implantate
  • Ästhetische Zahnheilkunde
  • Computergefräster Zahnersatz
  • Prophylaxe
  • Narkose
  • Zahnaufhellung (Bleaching)
  • Zahnfarbene Füllungen
  • Keramikeinlagefüllungen (Inlays)
  • Verblendschalen (Veneers)
  • Parodontologie
  • Behandlung von Angstpatienten
  • Diagnostik mittels 3-D-Röntgen
  • zertifiziertes Qualitätsmanagement

Wenn Sie an einer besonderen Behandlungsmethode Interesse haben, sprechen Sie uns einfach persönlich an.

RALPH STARKE

  • 1966 in Hildesheim geboren
  • 1985-1986 zahntechnische Ausbildung
  • 1987-1992 Studium der Zahnmedizin in Göttingen
  • seit 1994 in Hildesheim niedergelassen
  • seit 1995 implantologische Tätigkeit
  • 1998 Studienaufenthalt an der Harvard-Universität in Boston
  • 2002 Zertifizierung im Fach Implantologie (DGI)
  • 2003 Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie (BDIZ)
  • seit 2003 Referententätigkeit zum Thema Implantologie
  • 2003-2006 Studium an der Donau-Universität Krems mit dem Abschluss des Master of Science im Fach Orale Chirurgie
  • 2006-2008 Studium an der Donau-Universität Krems mit dem Abschluss des Master of Science im Fach Implantologie
  • Anwendungsberechtigung für die digitale Volumentomographie in der Zahnmedizin und eigenes DVT in der Praxis
  • Mitglied im Schilli Implantology Circle und Tätigkeit in der Implantatentwicklung

 

COMPUTERGESTÜTZTE PLANUNG VON IMPLANTATEN

Das DVT (Digitaler Volumentomograph) ist eine speziell
für den Mund-Kiefer-Bereich weiterentwickelte Form des
CT, das mit einer wesentlich geringeren Strahlendosis arbeitet.
Es liefert ein dreidimensionales Bild des Kiefers.
Auf Grundlage dieses Datensatzes kann die Größe und
die Position der Implantate im Vorfeld am Computer genau
festgelegt werden. Auf diese Weise ist während des
Eingriff s ein Höchstmaß an Sicherheit und ein Minimum
an OP-Trauma gewährleistet. Auch der Zahnersatz kann
auf Basis dieser Daten mit hoher Präzision geplant und
hergestellt werden.

 

NARKOSE

Für den Fall, dass der Patient ängstlich ist, kann der
Eingriff auch in Narkose vorgenommen werden. Diese
wird von einem anwesenden Anästhesisten durchgeführt
und überwacht.
1–2 Stunden nach dem Eingriff kann der Patient die Praxis in Begleitung wieder verlassen. Neben der normalen
Vollnarkose besteht die Möglichkeit, die Behandlung in einer Art Dämmerschlaf, der sogenannten Analgosedierung, durchzuführen. Dies ist ein besonders sanftes Verfahren, bei dem der Patient nicht intubiert (beatmet) werden muss.

 

 

 

Handwerk in der Region Hannover Handwerkermagazin-Logo

Das große Handwerkermagazin

Sie wollen renovieren, modernisieren oder sanieren?
Wir informieren Sie über alles Wissenswerte zum Thema. mehr

Ortsauswahl Karte Hannover Lehrte Uetze Burgdorf Burgwedel Wedemark Isernhagen Langenhagen Neustadt Garbsen Wunstorf Seelze Barsinghausen Ronnenberg Gehrden Hemmingen Laatzen Sehnde Sarstedt Pattensen Wennigsen Springe Bad Münder

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

Telefon (05 11) 518-13 79
Telefon

Sie lesen gerade: Starke, Ralph - Praxis für Zahnheilkunde und Implantologie, Hildesheim