Branchenführer › Eintrag

Stadtwerke Hannover AG

Ihmeplatz 2
30449 Hannover

Telefon: 0511 - 430-0
Telefax: 0511 - 430-2650

Internet: http://www.enercity.de
E-Mail:

enercity - Stadtwerke Hannover AG Die Stadtwerke Hannover AG zählt mit einem Jahresumsatz von rund 2,45 Milliarden Euro zu den größten kommunalen Energieversorgern Deutschlands. Unter der Dachmarke ?enercity ? positive energie? bietet sie Strom, Erdgas, Wasser und Fernwärme sowie energienahe Dienstleistungen an. Mit über 2.500 Mitarbeitenden ist enercity weit über die Landeshauptstadt Hannover hinaus mit Energiedienstleistungen und bundesweiten Lieferungen im Key-Account- Bereich tätig. Eine der wichtigsten Herausforderungen und Ziele von enercity sind die nachhaltige Verbesserung des Energiemixes durch den Ausbau der erneuerbaren Energien und eine höhere Energieeffizienz. Die ökonomische, ökologische und soziale Verantwortung ist seit langer Zeit Leitlinie des unternehmerischen Handelns und in der aktuellen Unternehmensstrategie ?Konzept 2020 ? vorwärts nach weit? verankert. Die Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft Hannover mbH (VVG) hält 75,09 Prozent am Unternehmen. Weitere 24 Prozent des Stammkapitals liegen bei der Thüga AG, München. Die Region Hannover ist Eigner von 0,91 Prozent. Aktuell ist enercity an 27 vorwiegend der Energiebranche zugehörigen Unternehmen in ganz Deutschland beteiligt. Lokal und überregional Mehr als 650.000 Menschen in der Region Hannover nutzen Strom, Erdgas, Fernwärme oder Trinkwasser von enercity. Kerngeschäftsnahe Dienstleistungen entwickelt das Unternehmen gezielt als Wachstumsfelder. Für Geschäftskunden bietet enercity bundesweit attraktive Strom- und Gasprodukte an. Individuelle Lösungen ergänzen das Angebot, um das gesamte Leistungsspektrum des Energiemanagements abzudecken. Mit den Contracting-Angeboten seiner Beteiligungsgesellschaften, die bundesweit nachgefragt werden, ist enercity auf deutlichem Wachstumskurs. Durch die hundertprozentige Tochter enercity Contracting GmbH und die 84,9-Prozent-Beteiligung an der Potsdamer Danpower-Gruppe zählt das Unternehmen damit zu den größten deutschen Anbietern. Die Danpower GmbH ist inzwischen mit eigenen Tochtergesellschaften in Estland aktiv. Außerdem hat enercity seinen Energiehandelsbereich für den europaweiten Handel mit Gas und Strom erfolgreich etabliert. Erzeugung und Speicherung Die Stadtwerke Hannover AG betreibt eigene innerstädtische Kraftwerke mit effizienter Kraft-Wärme-Kopplung (KWK). Die Anfang 2013 fertig modernisierte Gas- und Dampfturbine im Heizkraftwerk Linden bietet neue Kapazitäten für flexible Stromerzeugung und trägt zum Ausbau der Fernwärme in Hannover bei. Bis zum Jahr 2020 wird enercity umfangreich in regenerative Energien wie Biomasse und zukünftig vermehrt in Wind investieren, sodass rechnerisch alle Haushaltskunden in Hannover mit selbsterzeugtem Ökostrom versorgt werden können. Mit dem Jahr 2013 entstehen bereits 554 Gigawattstunden erneuerbaren Stroms in erneuerbaren Erzeugungsanlagen von enercity und Biogas-Blockheizkraftwerken seiner Beteiligungen. Gemeinsam mit der Erdgas Münster GmbH unterhält enercity in der Nähe von Hannover einen Erdgasspeicher mit vier Kavernen, die Gasspeicher Hannover GmbH. Das Management der Strom-, Gas-, Wasser- und Wärmenetze betreibt die enercity Netzgesellschaft mbH, an die das Strom- und Gasnetz verpachtet wurde. Den operativen Netzbetrieb erledigt enercity in deren Auftrag. Umwelt- und Klimaschutz Ökologisch orientiertes Handeln ist fester Bestandteil der Unternehmensstrategie. Entsprechende Leistungen und Produkte sieht enercity langfristig als Wachstumsmarkt. Die stetige Steigerung der Energieeffizienz und der forcierte Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung stehen hierbei an erster Stelle. Zusammen mit kommunalen Partnern fördert das Unternehmen mit dem 1998 gegründeten enercity-Fonds proKlima den Klimaschutz vor Ort mit bis zu fünf Mio. Euro im Jahr. In der Klima-Allianz Hannover haben enercity und die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover zusammen ein wegweisendes Handlungsprogramm entwickelt. Die Ziele der Klima-Allianz hat enercity bekräftigt und bis zum Jahr 2030 soll eine regenerative Stromproduktion von 1.500 Mio. Kilowattstunden erreicht sein. Soziale Verantwortung Der Erhalt attraktiver Arbeitsplätze sowie die gezielte Qualifizierung und Weiterentwicklung des Personals sichern die zukünftige Handlungsfähigkeit von enercity. Flexible Arbeitszeitmodelle und Arbeitsorte, ein umfangreicher Service für Familien und zahlreiche gesundheitspräventive Maßnahmen gehören zum Personalprogramm. Der Anteil weiblicher Führungskräfte hat sich seit Jahren stetig erhöht und diese Entwicklung soll sich in Zukunft fortsetzen. Der Erfolg von enercity nützt den Menschen vor Ort: Drei Viertel der Gewinne fließen ins örtliche Gemeinwesen zurück. Die wirtschaftliche Leistungskraft des Unternehmens schafft zahlreiche weitere Arbeitsplätze im Raum Hannover, zum Beispiel bei Dienstleistern und Zulieferbetrieben. Gesellschaftlich engagiert sich enercity in Hannover auf vielfältige Weise im Sozial-, Sport- oder Kultursponsoring.

Handwerk in der Region Hannover Handwerkermagazin-Logo

Das große Handwerkermagazin

Sie wollen renovieren, modernisieren oder sanieren?
Wir informieren Sie über alles Wissenswerte zum Thema. mehr

Ortsauswahl Karte Hannover Lehrte Uetze Burgdorf Burgwedel Wedemark Isernhagen Langenhagen Neustadt Garbsen Wunstorf Seelze Barsinghausen Ronnenberg Gehrden Hemmingen Laatzen Sehnde Sarstedt Pattensen Wennigsen Springe Bad Münder

Sie benötigen Hilfe?

Rettungsring

Telefon (05 11) 518-13 79
Telefon

Sie lesen gerade: Stadtwerke Hannover AG, Hannover